Das Fach BO

„Ein verfehlter Beruf verfolgt uns durch das ganze Leben.“

(Honoré de Balzac (1799 – 1850), französischer Philosoph und Romanautor)

Was soll ich werden?

Ziel der Beruflichen Orientierung an unserer Schule ist die Vorbereitung und Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Arbeitswelt. Sie ist fester Bestandteil des EWG Unterrichtes in allen Klassenstufen, insbesondere in Klasse 9.

Besondern Schwerpunkt legen wir auf folgende Punkte:

  • Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Frühzeitige Einblicke in die Arbeitswelt
  • Kenntnisse über verschiedene Ausbildungswege und deren Anforderungen
  • Erwerb von Kompetenzen, Fähigkeiten und berufsspezifischem Wissen für anvisierte Berufsbilder und das Arbeitsleben allgemein.
  • Übernahme von Verantwortung für den eignen Berufs- und Lebensweg

Zum Erreichen dieser Ziele arbeiten wir mit unseren Kooperationspartnern, der Agentur für Arbeit, der Industrie und Handelskammer und ganz besonders mit den Eltern zusammen.  Einen ersten Einblick in die Berufswelt erhalten unsere Schülerinnen und Schüler durch das einwöchige Praktikum in der 9. Klasse (BORS Praktikum). Dabei ist es uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler sich selbst einen Praktikumsplatz suchen und so erste Kontakte mit den Betrieben haben. Wir ermutigen die Schülerinnen und Schülern zu weiteren Praktika in den Schulferien.