Strasbourg – Capitale de Noël

Am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 sind 49 Französischschüler und -schülerinnen der siebten und achten Klassen gemeinsam mit Frau Bozdogan, Frau Razafimahéfa und Herrn Dileo nach Straßburg gefahren, um einen der ältesten Weihnachtsmärkte Europas zu besuchen.

Nach einer kurzweiligen und angenehmen Busfahrt mit dem Busunternehmen Laier kamen wir gegen 10:30 Uhr in der Nähe des früheren Gerberviertels „Petite France“ an, welches durch seine romantischen Gassen und typischen Fachwerkhäusern beliebt ist. Nach einem gemeinsamen Spaziergang zur „Place Gutenberg“ durften die Schülerinnen und Schüler anhand einer Fotorallye die Sehenswürdigkeiten der Stadt auf eigene Faust erkunden. Somit entstanden zahlreiche Erinnerungsfotos bei „L´Église Saint Thomas“,“la Maison des Tanneurs“, „der güldene Frosch“, „Place Kléber“ und „Place de la Cathédrale“.

Die Fotorallye machte Spaß und führte zugleich durch die winterlich dekorierte Stadt.

Wie jedes Jahr zeigte sich auch in diesem Jahr die Weihnachtshauptstadt von ihrer glanzvollen Seite. Besonders beeindruckt waren alle von den reich geschmückten Häuserfassaden und liebevoll dekorierten Gassen der Altstadt,  die alljährlich zahlreiche Besucher anlocken und auf jeden Fall einen Besuch wert sind. (nr)